Reiseblog

Aussichtspunkte in Paris Teil 1: Triumphbogen

Es gibt in Paris nicht nur den Eiffelturm, um sich die Stadt der Liebe von oben anzuschauen. Wunderschöne Aussichten kann man auch von Sacre Coeur oder den bei Touristen weniger bekannten Parks Belleville oder Buttes Chaumont genießen. Auch vom Triumphbogen kann man Paris überblicken.

Triumphbogen Paris
Triumphbogen

Der Triumphbogen oder Arc de Thriomphe, wie er auf Französisch heißt, ist eines der berühmtesten Wahrzeichen der französischen Hauptstadt Paris, Frankreichs und der ganzen Welt. Jährlich kommen Millionen von Besucher nach Paris, um die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu bewundern. Der Triumphbogen befindet sich am Place Charles de Gaulle, dem früheren Place D’Étoile an der Champs Élysées.
Der Bau des Triumphbogens begann im Jahr 1806 auf Geheiß Napoleons. Er wollte sich damit selbst ein Denkmal für die siegreiche Schlacht von Austerlitz setzen. Die Fertigstellung erfolgte dann allerdings erst im Jahr 1836.
Der Triumphbogen ist fast 50 Meter hoch, 44 Meter breit und 22 Meter tief. An den Innenwänden des Triumphbogens kann der Besucher von heute die Namen von fast 600 französischen Militärs lesen, unter denen sich viele berühmte Generäle befinden. Daneben befindet sich das Grabmal des unbekannten Soldaten. Es brennt dort auch eine ewige Flamme, die an die Schrecken des 1. Weltkriegs von 1914 bis 1918 erinnert. Der Triumphbogen ist auch heute noch von sehr großer Bedeutung für das französische Volk und von ihm ausgehend finden jährliche Paraden statt.

Blick auf Champs Elysees
Blick auf die Champs Elysees

Auch wenn der Triumphbogen nicht so hoch ist wie der Eiffelturm, kann man von dort aus die ganze Stadt überblicken. Besonders schön sehen die sternförmig verlaufenden Straßen, darunter die Champs Élysées, und die imposanten Dachterassen in dem wohlhabenden Pariser Stadtteil aus. Sogar Sacre Coeur kann man sehen und als besonderes Highlight kann man von dort aus besonders schön den Eiffelturm fotografieren.
Um den Triumphbogen ist ein großer Kreisverkehr, auf dem reger Verkehr herrscht.

Blick auf Eiffelturm
Blick auf den Eiffelturm

Ein Überqueren des Kreisverkehrs ist für Fußgänger nicht möglich, es gibt aber von der Champs Élysées und von der Av.
de la Grande Armée eine Unterführung. An den Kassen für die Tickets muss man meist gar nicht oder weniger als 10 Minuten warten und bezahlt unter 10€ für den Aufstieg. Allerdings muss man die Treppen zu Fuß bezwingen, kann dann aber einen wunderschönen Ausblick ohne viel Trubel über Paris genießen.

 

 

Blick auf La Defense
Blick auf La Defense
Tags
About the author
Anja

Als Dipl-Geographin entdecke ich gern die Welt und schreibe hier darüber.

Add Comment
Click here to post a comment