Reiseblog

Backpacking in Australien

Backpacking in Australien ist für viele Menschen ein Traum. Der vielfältige Kontinent am anderen Ende der Welt besticht durch seine abwechslungsreiche Natur und seine spannende Kultur. Der ideale Weg um dieses mehr als 7.600.000 m² große Land zu erkunden ist eine Rundreise. Mit dem Rucksack auf dem Rücken lassen sich ganz nach den individuellen Wünschen die schönsten Seiten der Südhalbkugel entdecken. Preiswerte Unterkünfte stehen den Reisenden nahezu allerorts zur Verfügung und mit den vielfältigen Transportmöglichkeiten können die weiten Strecken problemlos überwunden werden.

Gut gepackt durch Australien

Ayers Rock in AustralienDas Backpacking muss selbstverständlich gut vorbereitet werden. Frühzeitig sollte sich der Reisende über die Flugpläne und Preise informieren. Häufig können Kosten gespart werden, wenn bereits weit im Voraus gebucht wird. Der Reiserucksack ist natürlich der essenzielle Bestandteil einer Backpackingtour. Neben der Bekleidung und Hygieneartikel sollte er die Campingausrüstung enthalten. Hierbei darf der Punkt Bequemlichkeit nicht unterschätzt werden. Die Strecken können mitunter lang sein, die Hitze gelegentlich stark und der Rucksack verbleibt meist für viele Momente am Tag am Rücken. Daher sollte er nur die wichtigsten Objekte enthalten, um an Gewicht zu sparen. Auch ein geschicktes Packen ist hilfreich. Zur Unterstützung dient dabei eine Packliste.

Gut unterwegs in Australien

Oper in SydneyEs ist empfehlenswert, sich vor der Reise Gedanken über die grobe Reiseroute zu machen. So irrt der Urlauber nicht planlos durch das Land. Ferner können so Inlandsflüge und Bahnreisen effektiv miteinander kombiniert werden. Dadurch ist es möglich, große Entfernungen in kürzester Zeit zu überbrücken. Zur Fortbewegung stehen dem Backpacker Bus, Bahn, Flugzeug oder ein Pkw zur Verfügung. Für welches Transportmittel der Reisende sich entscheidend, hängt von seinen persönlichen Präferenzen und den ausgewählten Reisezielen ab. Das Bahnnetz ist sehr gut ausgebaut, eignet sich für lange Strecke jedoch nur bedingt. Die weiten Entfernungen des Landes sollten nicht unterschätzt werden. Flughäfen besitzen die meisten große Städte. Kurzfristige Flugbuchungen sind aber nicht immer möglich, da viele Flüge bereits frühzeitig ausgebucht sind. Ein Mietwagen ist eine gute Möglichkeit, um das Land kennenzulernen. Sie sind meist jedoch sehr teuer. Daher ist es sinnvoller, vor Ort ein Auto oder gar ein kleines Wohnmobil zu erwerben. Nach der Reise kann es problemlos verkauft werden. Dies ist eine sehr unabhängige Variante, um die Weiten Australiens zu erkunden.

About the author
Anja

Als Dipl-Geographin entdecke ich gern die Welt und schreibe hier darüber.

Add Comment
Click here to post a comment