Die Bevölkerung von Guatemala

Die Gesellschaft Guatemalas baut auf eine sehr junge Bevölkerungsstruktur. Fast 40 Prozent der Einwohner haben das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet.Obwohl die meisten Einwohner der Amtssprache Spanisch mächtig sind, sprechen über 40 Prozent von ihnen noch eine der zahlreichen Maya-Sprachen. Dies trifft vor allem auf die indigene Bevölkerung zu. Denn aufgrund der schwerwiegenden Folgen durch…

Die Geographie von Guatemala

Eine treffende Kurzbeschreibung der guatemaltekischen Geographie würde sich wohl wie folgt lesen: „Land zwischen zwei Meeren, im Herzen des amerikanischen Kontinents„. Im äußersten Norden Zentralamerikas nimmt Guatemala mit rund 109.000 Quadratkilometern etwa die Größe Bayerns und Baden-Württembergs ein. Wenn es damit auch nicht zu den riesigen Flächenländern des amerikanischen Kontinents zählt, so ist doch die…

Guatemala-Stadt

Guatemala-Stadt ist die Hauptstadt des gleichnamigen Landes und liegt eingebettet zwischen mächtigem Bergplateaus und erstreckt sich bis in umliegende Täler. Aufgebaut ist die in insgesamt 15 Zonen unterteilte Metropole fast wie ein Gittersystem: Während die Calles von West nach Ost verlaufen, führen die Avedinas von Nord nach Süd. Guatemala hat sich in den letzten Jahren…

Flora und Fauna in Guatemala

Guatemala sowie das gesamte mesoamerikanische Gebiet sind, nicht zuletzt wegen des tropischen Regenwaldes und des Zugangs zu zwei Meeren, mit einer weltweit herausragenden Artenvielfalt gesegnet. Konzentriert ist dieses Diversität vor allem in den Meeren und dem Regen- beziehungsweise Nebelwald. Rund 36 Prozent des Landes sind mit Primär- oder Sekundärwald bewaldet. Im Tieflandregenwald beeindruckt vor allem…

Sicherheit in Guatemala

Jeder, der nach Guatemala reisen möchte, sollte sich zwangsläufig mit dem Thema Sicherheit beschäftigen. Liest man die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes wird einem Angst und Bange – hat man doch das Gefühl, dass eine Reise in dieses mittelamerikanische Land an Selbstmord grenzt. Aber ist es wirklich so gefährlich?

Neuzeit: Innenpolitische und geopolitische Konflikte in Guatemala

Die Jahrhundertwende brachte keinen Paradigmenwechsel in Guatemala. Diktatoren und gewaltsame Putschversuchen sollten auch hier die Schaffenskraft der politischen Klasse und vor allem die gesellschaftliche Entwicklung des Landes schwächen. Zu Beginn des Jahrhunderts, unter dem Präsidenten Manuel Estrada Cabrera, wuchs der US-amerikanische Einfluss im Land. Seine Nachfolger, Carlos Herrera y Luna (1920-1922), José María Orellana Pinto…

Guatemala kämpft um seine Unabhängigkeit

Die Unabhängigkeitserklärung von Spanien fand in Guatemala am 15. September 1821 statt. Seinerzeit bildete Guatemala jedoch noch mit El Salvador, Honduras, Nicaragua und Costa Rica eine Einheit mit Namen Zentralamerika. Dem Wunsch des ersten Präsidenten Zentralamerikas Gabino Gaínza y Fernández de Medrano folgend, schloss sich das Land dem ebenfalls neu ausgerufenen Kaiserreich Mexiko an. Dieses…

Guatemala in der Kolonialzeit

Von gravierender Bedeutung für die Geschichte der indigenen Bevölkerung Guatemalas war die Eroberung ihres Territoriums durch die spanischen Eroberer. Noch heute kämpfen die Nachfahren der Maya mit den Auswirkungen dieses Traumas. Wie viele Opfer der Eroberungsfeldzug unter der indigenen Bevölkerung gefordert hat, kann aufgrund unzureichender historischer Quellen nicht genau beziffert werden.

Die Maya in Guatemala

Mesoamerika wird schon seit Jahrtausenden von den Vorfahren der heutigen Maya bevölkert. Aus einer Zeit 3000 bis 900 Jahre vor Christus, die Archäologen als frühe Präklassik bezeichnen, sind erste Nachweise kleiner Siedlungen bekannt. In der anschließenden Periode, der sogenannten mittleren Präklassik von ca. 900 bis 400 vor Christus, verstetigte sich das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben….