Sprachreise nach Malta

Gute Englischkenntnisse sind heute nicht nur im Beruf unverzichtbar, sondern auch im Alltag und Privatleben. Denken wir nur mal an die zahllosen Anglizismen, die uns in den Medien ständig begegnen. Wer da noch mitkommen will, braucht umfangreiche Kenntnisse.

Eine Sprachreise bietet ideale Voraussetzungen, um die englische Sprache zu vertiefen. Ob zur Vorbereitung aufs Abitur, für das berufliche Weiterkommen oder einfach nur „just for fun“: Auf der herrlichen Mittelmeerinsel fällt das Lernen leicht!

Aber warum ausgerechnet Malta? Ganz einfach: weil es das einzige europäische Land ist, das englischsprachig ist und zusätzlich über ein traumhaft schönes, mediterranes Ambiente verfügt. Hier kann das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden werden.

Die Sprachschulen sind alle hochmodern ausgestattet und besitzen helle und behagliche Unterrichtsräume. In den meisten Schulen kann zwischen Gruppen- oder Einzelunterricht gewählt werden, auch eine Kombination aus beiden Varianten ist möglich. Aber auch wenn in der Gruppe unterrichtet wird: Die Teilnehmerzahl bleibt stets überschaubar klein, so dass individuell auf jeden einzelnen Schüler eingegangen werden kann. Intensivkurse oder Examensvorbereitungskurse runden das Angebot der meisten Schulen ab.

Pro Woche finden meist zwischen 20 und 30 Lektionen statt. Eine Lektion dauert 45 Minuten, ist also mit einer ganz normalen Schulstunde vergleichbar.

Wer möchte, kann natürlich auf Malta in einem der vielen wunderschönen Hotels wohnen. Viel beliebter und auch preisgünstiger ist aber die Möglichkeit, in einer Gastfamilie unterzukommen. Dies bietet sehr viele Vorteile: Der Schüler wird von seiner Gastfamilie sehr herzlich aufgenommen und beteiligt sich, wenn er möchte, auch am Familienleben. Dies „zwingt“ ihn praktisch dazu, auch außerhalb der Schule englisch zu sprechen, denn die Gastfamilien haben meist keine Deutschkenntnisse. So vertieft der Schüler nicht nur seine praktischen Kenntnisse, sondern bekommt auch einen interessanten Einblick in die alltägliche Umgangssprache. Die Malteser sind sehr offene und gastfreundliche Menschen, sie geben auch gerne hilfreiche Tipps zu sehenswerten Ausflugszielen in der Umgebung.

Und dies ist ein weiterer Vorteil einer Sprachreise nach Malta: Herrliche Strände, zahlreiche Wassersportmöglichkeiten und eine reizvolle Natur laden nach dem Unterricht zu Erholung und Entspannung ein. Auch Bootsfahrten, ausgedehnte Shoppingtouren oder Sightseeing sind natürlich möglich. Viele Sprachschulen bieten auch gemeinsame Ausflüge und Unternehmungen an.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.