Costa Brava – beliebte Urlaubsregion in Deutschland

Die Costa Brava im Nordosten Spaniens ist eines der beliebtesten europäischen Touristikziele, wo herrliche Strände am Mittelmeer, eine großartige Natur, Sightseeing- und Shopping-Highlights en masse den schönsten Spanienurlaub garantieren.

Die Anreise

Costa BravaDie Costa Brava erreicht man von Deutschland aus am schnellsten mit dem Flugzeug. Der Flughafen Girona ist von allen berühmten Küstenabschnitten nur 30 bis 60 Minuten entfernt und wird unter anderem auch von Billigfliegern angesteuert.

Im Süden der Costa Brava liegt die dynamische Mittelmeermetropole Barcelona. Die Stadt ist auch die Verkehrsdrehscheibe der Region. Zahlreiche bequeme Bahnreisen via Paris oder Genf und die großen Überlandbusse fahren nach Barcelona. Renommierte Fluggesellschaften steuern „El Prat“, den Flughafen, 12 km südwestlich der City von Barcelona, an.

Mit dem eigenen Auto wählt man am besten die Route durch das Tal der Rhône über Perpignon zu den Grenzstationen Cerbére/ Port-Pou oder Le Perthus/ La Jonquera.

Beliebte Urlaubsregionen, Sehenswürdigkeiten und Ausflüge

Auf den Besucher wartet die Costa Brava mit herrlichen, romantischen Felsbuchten und weißen Sandstränden. Die spanische Region Katalonien bietet in der Küstenregion um ihre Landeshauptstadt Barcelona viele interessante Küstenorte. Das gebirgige Hinterland der Costa Brava ist dagegen weniger erschlossen und ursprünglicher.

An der Costa Brava gibt es zahlreiche Kulturhighlights, hatten doch die Künstler Joan Miró und der ebenso kreative wie egozentrische Salvador Dali hier ihre Heimat. Die „Modernisme“, der spanische Jugendstil, wurde hier geboren. Barcelona ist Spaniens „Tor zu Europa“. Weltoffen und elegant setzt Barcelona beständig neue Akzente in Sachen Kunst, Kultur, Mode, Design und Architektur.

Im Banne Salvador Dalis befindet sich die Stadt Figueres im nördlichen Hinterland der Costa Brava. Hier ist das Theatre-Museu Dali nach dem Prado in Madrid und dem Guggenheimmuseum in Bilbao Spaniens meistbesuchtes Museum.

Das unkonventionelle Seebad Sitges liegt im unmittelbaren Umkreis von Barcelona und punktet mit seinem Charme des späten 19. Jahrhunderts. Kilometerlange Sandstrände sorgen in Platja d’Aro und dem ruhigeren S‘ Agaró für den besten Badespaß.

Eine 22 km lange Panoramastraße führt nach Tossa de Mar, einem wahren Kleinod an der Costa Brava. Ausgedehnte, weiße Sandstrände werden hier besonders gern besucht. Lloret de Mar bietet nach dem exzellenten Strandvergnügen auf der Platja de Lloret ein ebensolches Nachtleben.

Der südlichste Ort der Costa Brava ist Blanes. Neben dem gepflegten Strand Platja de S‘ Abanell ist der Besuch der traumhaft schönen Gartenanlage Jardi Botànic Mar i Murta empfehlenswert. Darüber hinaus bieten sich Ausflüge ins Hinterland nach Montserrat, Kataloniens wichtigsten Wallfahrtsort und Sant Sadurni d‘ Anoia, der Metropole des prickelnden Cava, an.

Unterkünfte

Überall in der Region weisen aushängende Schilder „Camas“ oder „Habitaticones“ auf freie Zimmer oder Ferienwohnungen hin. Exclusiv ist die Urlaubsunterkunft in einer der „Paradores“.

Casa Rurales sind Landhäuser für den Urlaub auf dem Lande. In Klöstern oder Jugendherbergen, den Albergues Juveniles, kann man günstig übernachten. Naturfreunde finden ihren Platz auf Campingplätzen und natürlich gibt es auch Hostels und Pensionen für Urlauber mit kleinerem Geldbeutel. Aber auch Hotels aller Klassen und Luxusunterkünfte sind an der Costa Brava zu finden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.